Loading...
Wie eine Karawane führen die Kinder und Begleiter die Tiere vom Therapiezentrum des Bunten Kreises bei der Kinderklinik zum neuen Standort Ziegelhof in Stadtbergen. Bislang  war der Standort die Pferdewiese und ein kleiner Stall am Gelände der Kinderklinik und beim Pferdehof der Familie Nerz in Westheim.
Obwohl des Therapiezentrum noch nicht ganz fertiggestellt ist, können die Tiere dort schon mal einziehen und sich akklimatisieren. Erst im Oktober werden die Therapeuten wieder anfangen tiergestützte Therapiearbeit anzubieten. Für alle Beteiligten gibt es jetzt erstmal viel Zeit sich auf die neue Umgebung und eine neue Arbeitssituation einzustellen. Die Kinder und Jugendlichen bewältigten den gemeinsamen Weg mit ihren Vierbeinern wie Hunden, Pferden, Ponnys  und Alpakas
Foto: Fred Schöllhorn

Glücksgeschichte

Nina | 20 Jahre

PATRIZIA KinderHaus Augsburg-Land

„Der frühe Vogel kann mich mal“ steht auf einem roten Kissen in Ninas neuem Zwei-Zimmer-Appartement. Und das darf dieser seit Dezember 2015 wörtlich nehmen!  Denn während Nina in den letzten Jahren immer ganz besonders früh aufstehen musste, um den Weg zu ihrer praktischen Ausbildungsstelle anzutreten, wohnt sie nun direkt da, wo sie auch arbeitet: im Zentrum für tiergestützte Therapie in Augsburg. Hier qualifiziert sie sich seit 2013 für die Aufgaben in der Gärtnerei, Landschaftspflege und Hauswirtschaft. Das „ganz nah dran“ bedeutet aber nicht nur, dass sie endlich etwas länger schlafen kann, es ist auch ein großer Schritt in ein selbstständiges Leben. Denn Nina leidet seit ihrer Geburt an einer geistigen Behinderung. Den Satz, auf ihrem roten Kissen kann sie nur mit viel Mühe lesen. Denn trotz aller Bemühungen kann Nina nicht gut lesen und schreiben. Dafür hat sie sich andere Fähigkeiten, wie z.B. das Klavierspiel, angeeignet und verfolgt konsequent viele weitere Ziele in ihrem Leben, das nicht immer einfach war und ist.

„Nina hat ihren Platz im Leben gefunden und ist hier bestens aufgehoben“

Beate Brahm, Mama von Nina

Das Wichtigste ist aktuell die erfolgreiche Beendigung ihrer Ausbildung. Jeden Tag lernt Nina dazu, wenn sie zusammen mit den anderen Azubis im Ziegelhof die Tiere füttert, die Ställe ausmistet und das Gelände pflegt. Selbstverständlich verdient Nina hier ihr eigenes Geld. Und darauf ist sie ganz besonders stolz. Der Ziegelhof ist ein Außenarbeitsplatz des Dominikus-Ringeisen-Werkes Ursberg und unterstützt die jungen Auszubildenden nicht nur beruflich, sondern auch gesundheitlich. So findet jeden Montag beispielsweise eine Reittherapie statt, bei der die Jugendlichen ihren Gleichgewichtssinn beim Reiten ohne Sattel stärken oder durch Ausritte in der Natur ihr Körpergefühl verbessern.
Fragt man Nina, was sie selbst sich für ihr Leben wünscht, so hat sie hier sehr genaue Vorstellungen: „Ich möchte mich ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz engagieren“, erzählt sie. Außerdem möchte Nina den Führerschein machen. Dass das vielleicht nur ein Traum bleiben wird, weiß sie und das ist nur einer von vielen Gründen, warum die Zwanzigjährige oft mit ihrer Behinderung hadert. Die vielen Steine, die ihr im Weg liegen, machen sie manchmal traurig. Dennoch bekommt sie durch ihre Familie und Freunde jede Menge Kraft und ganz viel Lebensmut – nicht zuletzt auch die Aufgaben, die jeden Tag im Ziegelhof auf sie warten. Diese geben ihr Selbstvertrauen und machen Spaß. Für ihre Mama, Beate, ist das ein schönes Gefühl. „Nina hat ihren Platz im Leben gefunden und ist hier bestens aufgehoben“, freut sie sich.

151202Nina

Nina im KinderHaus Augsburg-Land

Über das PATRIZIA KinderHaus Augsburg-Land

Im Augsburger Therapiezentrum Ziegelhof, im Süden Deutschlands werden Kinder und Jugendliche heilpädagogisch oder therapeutisch behandelt und zusammen mit ihren Familien betreut. Das Projekt wurde 2015 eröffnet und von der PATRIZIA KinderHaus-Stiftung gefördert.

Mehr erfahren

Spenden

PATRIZIA KinderHaus-Stiftung

IBAN: DE64 7208 0001 0160 0400 00
BIC: DRESDEFF720
Commerzbank Augsburg

PATRIZIA KinderHaus-Stiftung | BUILDING A FUTURE TOGETHER